Für den Wiederaufbau der St.-Georgen-Kirche zu Wismar

Aufbauverein St. Georgen e.V.

Rückblicke

Beatles-Cover-Show in St. Georgen

Am 26. August 2016 lud der Aufbauverein St. Georgen e. V. zum Konzert „Beat4les – The Beatles Show“ in die St.-Georgen-Kirche ein. Die fast echten „Beat4les“, die an diesem Abend zu Gast in der Backsteinkathedrale waren, zählen zu den originalgetreuesten Beatles-Tributebands Europas.

Mai 2016: Andreas Pasternack und Band

Am Sonnabend, dem 21. Mai 2016, waren Andreas Pasternack und Band als Quintett in der St.-Georgen-Kirche Wismar zu Gast.
Jazz, Swing, Soul & Funk, Schlager, Evergreens, Oldies und Rockiges haben die fünf Vollblutmusiker Andreas Pasternack (Saxofon, Gesang), Christian Ahnsehl (Gitarren, Gesang), Enrique Marcano (Kontrabass, Gesang), Marian Hoffmann (Piano, Gesang) und Martin Pollock (Schlagzeug, Gesang) zu Gehör gebracht und ihrem Publikum in Wismars Backsteinkathedrale so richtig eingeheizt.

Mai 2015: ABBA4u und Jive Talkin

Die ABBA-Revival-Band "ABBA4u" und die BEE-GEES-Coverband "Jive Talkin" waren am 16. Mai 2015 zu Gast in St. Georgen. Beide Gruppen sangen die legendären Hits so original, dass man glaubt, die alten Starts leibhaftig auf der Bühne zu erleben.

August 2014: Konzert „Electric Light Orchestra Klassik"

Phil Bates und das Berliner Symphonie Ensemble präsentieren am Sonnabend, dem 30. August 2014, um 20.00 Uhr (Einlass ist 19.00 Uhr) in der St.-Georgen-Kirche die Hits der damaligen Band Electric Light Orchestra als Klassikvariante. Karten für dieses Konzert gibt es für 30 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr in der Gescvhäftsstelle des Aufbauvereins, St.-Georgen-Kirchhof 6, in der Tourismus-Information im Rathaus (bis 30.06.2014, danach in der Lübschen Straße 23) in der Ostsee-Zeitung, Mecklenburger Straße 28, im „Plattenlauscher", Fischerreihe sowie im „Pressezentrum" in Rostock, Am Marktplatz.

14. Juni 2014: 25.000-Euro-Spende

Nach Rechenschafts- und Kassenberichten wurde auf der der sehr gut besuchten Mitgliederversammlung des Aufbauvereins St. Georgen e. V. eine 25.000-Euro-Spende an die Hansestadt Wismar für den Einbau des Westportals übergeben.

Mai 2014: Konzert „OST ROCK DELUXE KLASSIK“

Die „Ossis“ und das Berliner Symphonie Ensemble präsentierten gemeinsam die besten DDR-Hits als Klassikvarianten. Dieses Konzert war in der Wismarer St.-Georgen-Kirche eine Premiere und sorgte beim Publikum für große Begeisterung.

August 2013: Konzert „Genesis Klassik“

Ray Wilson war 2011 so begeistert von der St.-Georgen-Kirche und der Arbeit des Aufbauvereins St. Georgen e. V., dass er unbedingt ein zweites Mal nach Wismar kommen wollte. Auch dieses Konzert mit ihm und dem Berliner Symphonie Ensemble war ein voller Erfolg.

„Musikalische Route der Backsteingotik“

Gemeinsame Aktion des Aufbauvereins St. Georgen e. V. zusammen mit der St.-Nikolai-Gemeinde: 1. Teil: Konzert in St. Georgen mit Conny Bauer, 2. Teil: Konzert mit John R. Carlson in St. Nikolai

Juni 2013: Konzert „Queen Klassik“

Die Queen-Cover-Band „MerQury“ und das Berliner Symphonie Ensemble widmeten sich bei ihrem Konzert „Queen Klassik“ in der Wismarer St.-Georgen-Kirche mit großen Werken aus dem Repertoire der Gruppe „Queen“, die mit Klassikadaptionen zu einem außergewöhnlichen Erlebnis wurden.

Dezember 2012: St.-Georgen-Stuhlaktion

Die St.-Georgen-Stuhlaktion war ein voller Erfolg: Insgesamt sind 420 Stühle mit einem Gesamtspendenbetrag von 42.000 Euro zusammengekommen.

September 2012: Pink-Floyd-Show

Der erste und dritte Teil der Pink-Floyd-Show waren Laser- und Lichtanimationen zur Pink-Floyd-Musik, wie „The dark side of the moon“. Im Mittelteil gab die Wismarer Band „Blueprint“ live das Pink-Floyd-Album „Wish you were here“ zum Besten.

Juni 2012: Konzert „Electric Light Orchestra Klassik“

Phil Bates und das Berliner String Ensemble sorgten mit der Musik des Electric Light Orchestras für eine super Stimmung in der Backsteinkathedrale. Neben der Bühne entstand kurzfristig eine Tanzfläche. Der Gewinn aus dem Eintrittskarten- und Getränkeverkauf kam dem Wiederaufbau von St. Georgen zugute.

Juni 2011: Konzert „Genesis Klassik“

Ray Wilson, der letzte Sänger der legendären Gruppe Genesis, machte Station in der Wismarer St.-Georgen-Kirche und beeindruckte zusammen mit den Musikern des Berliner Symphonie Ensembles. Bei bekannter Genesis-Musik blieb keiner aus dem Publikum auf seinem Stuhl sitzen. Ray Wilson signierte im Beisein des Bürgermeisters Thomas Beyer einen Backstein mit einer Friedensbotschaft.

Mai 2011: Internationales Bluesfestival & Konzert mit „Hardy’s Blue Ocean Group“

Bereits zum zweiten Mal fand ein Internationales Bluesfestival zugunsten des Wiederaufbaus St. Georgens statt. Zehn Musiker gaben fünf Stunden lang bluesige alte Songs und Selbstkomponiertes zum Besten. Am zweiten Tag begeisterte die einheimische „Hardy’s Blue Ocean Group“ mit überwiegend eigenen Bluessongs. Alle Künstler verzichteten auf ihre Honorare, sodass die gesamten Einnahmen aus dem Eintrittskartenverkauf dem Wiederaufbau von St. Georgen zugute kommen konnten.

Dezember 2010: Aufruf zur St.-Georgen-Stuhlaktion

Jeder Stuhl kostet 100 Euro und der Name des Spenders wird auf einer Plakette auf dem jeweiligen Stuhlrücken montiert. Jedes halbe Jahr findet eine Stuhleinweihungsfeier statt. Alle Namen der Spender werden entsprechend der Reihenfolge des Eingangs der Geldspende für einen Stuhl in der WISMAR-ZEITUNG veröffentlicht.

August 2010: Neues Sinfonie Orchester Berlin

Sehr erfreut und stolz war der Aufbauverein St. Georgen e.V., dass das Neue Sinfonie Orchester Berlin am 14. August ein Konzert der Sonderklasse gab. Zu verdanken war dies dem Engagement des früheren Krankenhaus-Chefs Sigurd Roch, der sich während seiner beruflichen Tätigkeit in der Hansestadt in die St.-Georgen-Kiche verliebte. Seit nunmehr 5 Jahren ist er es, der einen großen finanziellen Beitrag dazu leistet, dass die über 50 Musiker aus zwölf Ländern in der Wismarer St.-Georgen-Kirche Konzerte zugunsten des Wiederaufbaus dieser einzigartigen Backsteinkathedrale geben.

Mai 2010: Die PRINZEN - Kirchentour 2010

Am 29. Mai sangen und musizierten sich die „Prinzen“ in die Herzen der Hansestädter. Die Begeisterung stand den Gästen in den Gesichtern, Füßen und Armen. Es gab eine zünftige Zugabe, und auch die „Prinzen“ sagten am Veranstaltungstag und Tage später am Telefon, dass sie sich in Wismar sehr wohlfühlten.

Mai 2009: Konzert mit Mario di Leo

„MARE“ hieß das erste Konzert des Jahres mit dem Sänger und Gitarristen Mario di Leo und seiner Band, das der Aufbauverein St. Georgen e.V. in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Italienischen Gesellschaft Wismar e.V. zugunsten des Wiederaufbaus der Kirche am 16. Mai veranstaltete. Mario di Leo und seine Band präsentierten an diesem Abend traditionelle, neu arrangierte Lieder in mediterranem Rhythmus und auch eigene Kompositionen.

Mai 2008: Konzert mit der Brenz Band

Ein sehr faszinierendes Konzert in Zusammenarbeit mit dem Musik-und Kulturverein Wismar war das am 12. Mai 2008 mit der Brenz Band aus Ludwigsburg, die zum größten Teil aus Menschen mit Behinderungen besteht. Nicht als Vorgruppe, sondern als die, die vor ihnen spielen, wie der Chef der Brenz Band am Abend formulierte, eröffnete dieses Konzert die Trommlergruppe der Wismarer Werkstätten. Als Dank für diesen Auftritt erhielten die Wismarer Werkstätten 60 Freikarten.

April 2008: Internationales Bluesfestival

Am 19. April fand das erste fünfstündige internationale Bluesfestival mit 10 Künstlern statt. Durch Eintrittskarten- und Glühweinverkauf kamen insgesamt 1530 Euro zusammen. Zu Beginn des Festivals überraschte uns Prof. Krüger mit einer 1000-Euro-Spende seines Ingenieurbüros.

Juni 2007: Benefizkonzert mit Dirk Zöllner

Am 14. Juni fand das erste Benefizkonzert mit Dirk Zöllner zugunsten des Wiederaufbaus St. Georgens statt. Es war das Abschlusskonzert der Hafentage. Da alle Veranstaltungen rund um den Alten Hafen an diesen Tagen kostenlos sind, war der Eintritt zwar frei, jedoch wurde um eine Spende für den Wiederaufbau gebeten. Vielen Dank an die Arbeitsgemeinschaft Hafentage e.V., insbesondere Harald Forst, für dieses großartige Engagement und die Spende in Höhe von 477 Euro an diesem Abend an unseren Verein.

August 2006: MUSIK & MEHR für St. Georgen

Unter dem Titel „MUSIK & MEHR“ organisierte der Aufbauverein am 26. August 2006 ein Konzertevent in und zu Gunsten von St. Georgen. Zwei Konzerte und ein Hoffest lockten Besucher zu dem Event, dessen Erlös wiederum dem Wiederaufbau der St.-Georgen-Kirche zugedacht war.

Zuerst präsentierte das NEUE SINFONIE ORCHESTER BERLIN, moderiert vom Gründer und Intendant des Orchesters Lutz Daberkow, Operettenmusik. Der Autritt des 50-köpfigen Orchesters wurde durch das Sponsoring des HANSE KLINIKUMS Wismar ermöglicht.

Als Bindeglied zum zweiten Konzert des Tages veranstaltete der Verein ein Hoffest im Fürstenhofgarten. Neben sommerlichen Spezialitäten für den Gaumen, einem Bücherstand der Buchhandlung Weiland und St.-Georgen-Souveniren gab es eine Auktion zu Gunsten von St. Georgen mit Prof. Valentin Rothmaler (Hochschule Wismar).

Das zweite Konzert gaben die „Schweriner Schelfoniker“, ein sinfonisches Orchester mit etwa 30 Musikern aus Schwerin und den angrenzenden Kreisen, mit Werken von Friedrich Witt, Andrew Lloyd Webber, Wilhelm Friedemann Bach, Edvard Grieg, Wolfgang Amadeus Mozart und Georges Bizet.

Juli 2006: Benefizkonzert mit Zürcher Bach Chor und Preußischem Kammerorchester

Am 22. Juli 2006 veranstaltete der Aufbauverein in der Heiligen-Geist-Kirche Wismar ein Benefizkonzert zu Gunsten des Wiederaufbaus von St. Georgen. Zu Gast waren unter Leitung von Peter Eidenbenz der Zürcher Bach Chor und das Preußische Kammerorchester. Gegeben wurden Werke von Anton Bruckner und das „Requiem“ in d-moll von Wolfgang Amadeus Mozart.

Dezember 2005: 15 Jahre Aufbauverein St. Georgen e.V.

Am 3. Dezember 2005 feierte der Aufbauverein mit einer Festveranstaltung sein 15-jähriges Bestehen. Der Verein nutzte den Geburtstag, um das Anliegen des Vereins in der Öffentlichkeit zu präsentieren und neue Spendengelder einzuwerben.

So wurde im Restaurant „Zum Weinberg“ ein Benefizessen zu Gunsten des Wiederaufbaus von St. Georgen veranstaltet.

Begleitend zu der Festveranstaltung lief vom 18. November bis 4. Dezember 2005 in der Gerichtslaube des Rathauses die Ausstellung „15 Jahre Wiederaufbau St. Georgen“ mit Leihgaben von Gemälden, Grafiken und Aquarellen St. Georgens.

© Copyright: Aufbauverein St. Georgen e.V. | Carsten RaumX